Hakel-Kurzmeldung


Aktivitäten der BI Hakelwald PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 26. September 2010 um 11:26 Uhr

Hakelwanderung

Seit Juni 2010 fand auf Initiative der grünen Bundestasabgeordneten und der Bürgerinitiative an jedem ersten Sonnabend im Monat die Hakelwanderung statt. Eingeladen waren alle, die am Hakel  interessiert sind. Im Juni und Juli waren die Wanderungen gut besucht, danach hat sich das Interesse leider nicht gehalten, so dass wir erst einmal Pause machen. Im kommenden Frühjahr wollen wir die Hakelwanderungen wieder aufnehmen.

Auf die Bedrohung des Hakels aufmerksam machen

Im April 2010 haben wir uns mit unserem Anliegen an die Öffentlichkeit gewandt. Unsere Resolution zum zum Schutz des Naturschutzgebietes Hakel haben wir zunächst an die Bürgermeister der Ortschaften um den Hakel gesandt und sie um Beteiligung gebeten. Bis auf die Bürgermeisterin von Gatersleben waren alle bereit, uns zu unterstützen und haben die Resolution unterschrieben.

Wir haben uns dann an folgende weitere Stellen gewandt:

  • Landesamt f. Umweltschutz, Abt. Naturschutz - Halle/Saale
  • Staatliche Vogelschutzwarthe Steckby
  • Ornithologenverband Sachsen-Anhalt - Halle/Saale
  • Bündnis 90/Die Grünen Magdeburg
  • Präsident des Landtages SA - Herr. Steimecke
  • Botanischer Arbeitskreis Nordharz Dr. Kieson
  • BUND Magdeburg
  • NABU Mageburg
  • Mitteldeutsche Zeitung
  • Volksstimme
  • Landesverwaltungsamt Referat Naturschutz Dr. U. Thalmann
  • Schutzgemeinschaft Dt. Wald e.V. Magdeburg
  • Dr. Nikolai Museum Heineanum Halberstadt
  • Agenda zum Schutz Dt. Buchenwälder
  • Landschaftspflegeverband "Grüne Umwelt e.V." Schwaneberg

Zu einer Zusammenarbeit kam es mit den NABU Magdeburg und der Partei Bündnis 90/Die Grünen Magdeburg. Undine Kurth (Bündnis 90/Die Grünen), zu deren Wahlkreis (WK Harz) der Hakel gehört, unterstützt uns und hat die monatliche Hakelwanderung mit geplant. Auf ihrer Sommertour unter dem Motto "Wildnis wagen - Lebensräume sichern" hat die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen am 13. Juli 2007 den Hakel besucht und besonders auf die Gefährdung des Rotmilan-Bestandes hingewiesen.

Im Mai waren wir bei einem Gespräch mit Herrn Dr. Aiekens (Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes), im Juni haben wir uns an Janez Potocnik gewandt, der European Commissioner for the Environment ist, um auf die Gefährdung des Vogelschutzgebietes hinzuweisen.

Im Juni haben wir uns an den EU-Umwelt-Kommissar Janez Potocnik gewandt und in einem Aufruf zum Schutz des Naturschutzgebietes Hakel auf die Misstände im Hakel und besonders im Vogelschutzgebiet aufmerksam gemacht und um Unterstützung gebeten.

Am 7. August haben wir gemeinsam mit dem Arbeitskreis Hallesche Auenwälder, mit dem wir seitdem zusammenarbeiteten, ein Radexkursion durch den Hakel unternommen und Zustand und Schäden angesehen. Vor allem das Alter der gefällten Bäume ist Besorgnis erregend: gefällt wurden und werden vor allem alte Bäume, deren Holz gut verkäuflich ist.

Exkursion durch den Hakel am 7. August 2010 - Bumringe zählen

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. Oktober 2010 um 15:51 Uhr