Hakel-Kurzmeldung


Naturschutzgebiet Hakel PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. September 2010 um 18:14 Uhr

Der Hakel ist seit 1939 Landschaftsschutzgebiet.

1961 wurden der Kleine Hakel, sein nordwestlicher Rand und das zentrale Plateau unter Naturschutz gestellt.

1987 erfolgte die Meldung als IBA-Gebiet (Important Bird-Area of Europe), 1992 wurde der Hakel SPA-Gebiet (Special Protected Area).

1995 erfolgte durch die Landesregierung von Sachsen-Anhalt die Unterschutzstellung des gesamten Waldes.

Im gleichen Jahr erhielt der Wald auf Beschluss des Deutschen Rates für Vogelschutz den Status eines „Europareservates“. 2002 wurde der Hakel als FFH-Gebiet der EU vorgeschlagen und im gleichen Jahr der gesamte Hakel und sein Umland als NSG neu verordnet.

 

Verordnung des Regierungspräsidiums Halle über die Festsetzung des Naturschutzgebietes „Hakel“, Landkreise Aschersleben-Staßfurt und Quedlinburg vom September 1995:

"Schutzziel der Verordnung ist [...] die Erhaltung und Entwicklung des vorgenannten Waldkomplexes als Lebensraum zahlreicher bestandsbedrohter Tier- und Pflanzengesellschaften und seines agrarisch genutzten Umfeldes als Grundlage der Nahrungskette unter dem besonderen Aspekt des Greifvogelschutzes."

 

Verordnung des Regierungspräsidiums Halle über die Festsetzung des Naturschutzgebietes „Hakel“, Landkreise Aschersleben-Staßfurt und Quedlinburg, September 1995 (PDF) >>>

Verordnung des Regierungspräsidiums Magdeburg zur Änderung der Verordnung des Regierungspräsidiums Halle zum Naturschutzgebiet “Hakel”, Landkreise Aschersleben-Staßfurt und Quedlinburg, April 2002 (PDF) >>>

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. Oktober 2010 um 17:17 Uhr